Dienstag, 20. August 2013

Ökokiste

So sieht in etwa unsere Gemüse-und Obstkiste aus. Richtig schön bunt wie ich finde. :-)
Die 10 Bioland Eier kann man nicht sehen, die sind unten versteckt. Wöchentlich am Dienstag wird sie von unserem örtlichen Gemüsehändler, dem "Gmiasmeyer", geliefert. Ich kann Wünsche äußern oder bestimmte Dinge außen vor lassen und muss nur dazu am Liefertag mal kurz anrufen. Es geht noch alles sehr persönlich zu. Es ist nicht alles Bio, denn wenn etwas direkt ums Eck angebaut wird, aber nicht ein Bio Siegel hat, ist es trotz allem nicht schlechter und so sind wir in der Verhandlung wie die Kiste gefüllt sein soll verblieben. Bio bevorzugt, aber die Gurke darf auch von hier sein oder die Milch ist nicht Bio, aber vom Bauern hier direkt in einem der nächsten Dörfer. Wobei ich sonst die Milch extra geliefert bekomme, da wir ca. 9 Liter die Woche verbrauchen und ich mich weigere soviel zu tragen. Daher kommt die Dienstags und Freitags und ich hab damit nichts weiter zu tun. Es gibt immer etwas saisonales drin und ich muss sagen, dass mir die Gemüsekiste, wie wir sie immer nennen, eine große Hilfe ist. Ich schaue rein und überlege was ich die Woche koche, habe wirklich sehr gute Ware und die Kinder freuen sich inzwischen jedes mal, wenn es klingelt und die Kiste oben ist. Dann stürzen sie sich drauf und wollen gleich was haben.
Heute waren die Kirschen und Pfirsiche fällig. Während sie ihre "Tee-Pause" machen, packe ich alles weg, überlege nebenher was ich die Woche davon koche und/oder frage mich was ich z.B. mit der Rote Bete mache..Hilfee...ich hab ehrlich gesagt noch nie Rote Bete verarbeitet. Hmpf. Und nun?
Ich frage also alle, die hier mitlesen...was mache ich damit? Habt ihr erprobte Rezepte?

Lecker sieht's doch aus, oder?





Kommentare:

  1. Ja, es sieht sogar seeehr lecker aus ;o)
    Was mir an gelieferten Gemüsekisten nicht so gefällt, ist um die Freude des Einkaufens "betrogen" zu sein.
    Ich mag es, selbst auszuwählen, ob ich z. B. die lange dünne, oder die kurze dicke Möhrrübe (Wortschöpfung meiner Söhne, vor vielen Jahren - und es läßt uns alle nicht wieder los...) bekomme.
    Und gerade Obst und Gemüse kaufe ich gern - im Zweifel täglich - nach Appetit frisch.
    Aber EIGENTLICH sind diese Kisten eine gute Sache.
    Rote Beete. Meine Freundin macht sie, zusammen mit Kartoffeln vom Blech. Ich find das sehr lecker. Aber ob es kindertauglich ist? Das wag ich zu bezweifeln.
    Hast du schon gegoogelt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Teil gebe ich dir recht! Nur mag ich das Einkaufen so gar nicht. Mich nervt dieser Zeitwaufwand immer und ich freu mich über die Überraschungskiste, weil ich dadurch auch Neues ausprobiere. Und mit der Chefin des Gmiasmeyers,die mir meistens die Kiste bringt, halte ich gerne auch noch ein Schwätzchen. ;-)

      Die Rote Bete hab ich soeben verarbeitet und sie ist grad zum Einwecken im Backofen. Vielleicht mach ich noch ein Foto..mal schauen, ob ich dazu komme.

      LG Maike

      Löschen
  2. ..... sieht auf jeden Fall frisch aus!!!
    Aber in gewisser weise stimme ich auch der Claudia zu! Aber das ganze ausprobieren würde ich schon mal gerne.
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...