Samstag, 25. Januar 2014

Eines von Dreihundert

Wie gut, dass wir in einem Brot-Land leben. In Deutschland gibt es wohl die meisten Brotsorten, schätzungsweise über 300 Sorten. Wir essen auch sehr gerne Brot. Wenn ich also Zeit und Lust habe backe ich es auch sehr gerne selber. Ich mag es Teig zu kneten, wenn der Teig fester wird und formbar und dabei zu zusehen, wie etwas so wunderbares aus so wenigen Zutaten entsteht wie ein Brot. Dazu der gute Duft, das Anschneiden und der erste Biss in ein frisch gebackenes Brot. Herrlich. Am liebsten nur mit Quark oder Butter drauf. :-)

Ein sehr einfaches Rezept, das ich immer wieder sehr gerne backe ist folgendes:

Einfaches Landbrot:

Zutaten:

1 kg Mehl (gerne Dinkel oder 1050er Weizenmehl)
1 Würfel Frische Hefe
1 Prise Zucker
ca. 700 ml lauwarmes Wasser
ca. 1 EL Salz

Das Ganze miteinander verkneten, in eine Schüssel geben, abdecken und über Nacht in den Kühlschrank geben.
Am nächsten Morgen einmal kurz kneten, etwas draußen anwärmen lassen, entweder das Brot mit Hand formen oder in einen bemehlten Gärkorb geben und nach der Aufwärmzeit auf ein Backblech stülpen. Den Ofen vorheizen auf 180 Grad Umluft und dann in der Mitte ca.45 min. backen.

Danach mit dem genießen, was einem am besten schmeckt!





Kommentare:

  1. Liebe Maike,
    du hast meine Bewunderung: dein Brot sieht zum anbeißen aus! Fast meint man, es riechen zu können...

    Das ein oder andere Mal habe ich auch schon versucht, Brot selbst zu backen.
    Ich esse total gern Sonnenblumenkerne im Brot.
    Leider waren meine Versuche nie von wirklichem Erfolg gekrönt und da ich eh nicht sooo viel Zeit habe...
    Mut zur Lücke!
    Ich steh dazu, wir kaufen Brot beim Bäcker...
    Samstagabend- Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Claudia, Brot backen ist echt easy..du brauchst nur etwas Geduld beim Kneten. Probiere doch mal das Rezept aus, wenn du Zeit hast. ;-) Das Schöne ist, dass es eben nachts Zeit zum Gehen im Kühli hat und du keine Zeit investieren musst!
      Aber ich mag auch gerne Bäcker-Brot und die müssen ja auch leben.... ;-)

      Einen schönen Sonntag dir, liebe Grüße
      Maike

      Löschen
  2. Mmh, ich ahne, wie lecker das ist :-)
    Schau mal hier: http://dreikleinehasen.blogspot.de/2013/07/frisch-gebackenes-brot.html

    Unsere Lieblingsrezepte ähneln sich sehr. Da ich aus diesem Teig oft auch Brötchen backe, habe ich jetzt spontan Lust bekommen, noch Teig für morgen früh anzusetzen...

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Karen, das ist doch so gut wie das gleiche Rezept! :-) Ich hab mein Rezept mal irgendwann in einer Zeitschrift gesehen..ist aber schon lange her.
      Auf die Idee mit den Brötchen bin ich noch gar nicht gekommen..aber du hast ja soo recht. Und somit verschwinde ich gleich noch mal in die Küche und setze Teig an... Danke für deinen Link!
      Liebe Grüße, Maike

      Löschen
  3. Oh dein Brot sieht so professionell aus! Ich denke, ich muss mir auch einen Gärkorb leisten:-) Danke fürs Rezeptteilen! Wenn wir nächstens unseren Kamin mit Backfach haben, möchte ich häufiger Brrot backen. Dann habt ihr also auch keinen Schnee?
    Liebste Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...