Sonntag, 19. Januar 2014

Sonntagsfreuden

Manchmal ist wohl einfach der Wurm drin...
Die vergangene Woche ist so schnell umgegangen. Jeden Tag hab ich abends überlegt was ich hier schreiben könnte, alles schien mir zu banal. Haushalt, Kinder, Unzufriedenheit beim Osterjungen (die ersten Milchzähne gehen, die Neuen kommen, die Erkenntnis, dass er nicht in die Schule will usw.), die Überlegungen sich nun doch mal nach einer größeren Wohnung bzw. einem Haus zur Miete umzusehen, mit dem Vermieter reden, viele viele Überlegungen...und ein paar wenige gute Taten. ;-)
Wie ich das Post von Gina von Bodenseewellen las, war ich total erfreut. Auch sie hat sich einiges vorgenommen und ich kann das alles (bis auf den Hausbau ;-) unterschreiben. Ich habe das nicht schriftlich formuliert, aber auch mein Ziel ist es weniger Müll zu produzieren und einiges mal selber zu machen. Auch möchte ich unseren Haushalt so nach und nach etwas "entplastiken". Dazu habe ich einiges gelesen und auch in meinem Umfeld beobachtet und muss sagen: erschreckend wieviel Plastik uns umgibt. Ich habe keine Angst vor Plastik, aber doch ein gewisses Misstrauen und Respekt. Und im Zusammenhang mit Essen möchte ich es nun nach und nach verbannen.
Back to the roots, oder? Wenn ich nämlich zurückdenke haben meine Großeltern kaum Plastik im Haushalt gehabt. Nur wie sie die Wurst aufbewahrt hat will mir einfach nicht mehr einfallen. Ärgerlich. Ich hab da leider noch keine Idee. Vielleicht aber einer meiner Leser? :-)
Wir haben uns vor zwei Wochen einen neuen Wasserkocher geleistet. Diesen hier und ich finde ihn erstens ganz wunderhübsch und zweitens ist er wirklich ohne Plastik. Also innen drin. Und darauf kommt es ja an. Wenn man mal überlegt, dass ja Hitze das Herauslösen von den Weichmachern noch mal richtig forciert, war die Entscheidung etwas mehr Geld auszugeben wirklich leicht.
Kleine Schritte in eine neue Richtung, die wir für uns als gut empfinden.

Und was wollte ich eigentlich schreiben??
Dass diese kleinen Schritte meine Sonntagsfreuden der vergangenen Woche sind. :-)
Bei Maria vom kreativberg findet ihr übrigens noch viele schöne Sonntagsfreuden!


die ersten Teile aussortiert inkl. Wäschwanne, die gerissen  ist


Kommentare:

  1. Der Wasserkocher ist toll ,also ich suche nach Edelstahl Dosen die sind bestimmt gut für Wurst und Käse .Lg Galina

    AntwortenLöschen
  2. Und? Hast du da schon was gefunden? Es gibt ja so Vesperdosen von kivanto (oder so ähnlich), aber für Aufschnitt bin ich noch nicht ganz fündig geworden. Wenn du dann mal einen guten Tipp hast würde ich mich über die Weiterleitung freuen!
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  3. oh ja, ich spare schon für diesen Wasserkocher! der ist perfekt! geht uns nämlich auch so. es wird dieses Jahr einen Wandel geben. innerlich und äußerlich. viel entrümpeln, weniger Müll produzieren, sprich Alternativen für Plastik finden. als nächstes wird Haarwaschseife und Seife zum waschen. wegen der ganzen Plastikflaschen am Badewannenrand...der Wahnsinn! (:
    ich finds immer ganz toll wenn ich auf Blog-Posts stoße, wo sich die Bloggerinnen ähnliche Gedanken machen...top! (:

    liebst,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Welcome, Eva! :-)
    Ich finds auch immer toll von Menschen zu lesen, die ähnliche Erkenntnisse haben UND sie anfangen umzusetzen. Und du hast recht: wenn ich auf unseren Badewannenrand schaue wirds mir schier anders...Plastik soweit das Auge reicht. Ich will mich mal an das Waschpulver von Maria vom kreativberg wagen.
    Bin gespannt von dir dann zu lesen! Ich gehe jetzt mal bei dir stöbern!
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maike,
    also meine Omi hat Wurst in transparenten Boxen aufbewahrt, die sicher auch aus Kunststoff waren, allerdings nicht aus so weichem Plastik wie z. B. T*pper. Es war mehr ein Kunstglas.
    Und wie ich das so erinnerte, fiel mir ein, dass es bestimmt Aufbewahrungsbehälter aus Glas gibt, die du verwenden könntest? ("Notfalls" rechteckige Auflaufformen mit Deckel?) Ich persönlich mag Glas ganz gern und hätte im Kühlschrank lieber durchsichtige Behältnisse, als evtl. Edelstahl.
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claudia,
    ich stimme dir zu. Glas mag ich auch gerne und auch lieber als Edelstahl-zumindest im Kühlschrank. Nach Auflaufformen mit Deckel könnte ich mal googeln gehen..gute Idee! Danke dir!

    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maike,
    das hast du schön geschrieben und lieben Dank fürs Verlinken! Und danke nochmal für den Wasserkochertipp! Ich habe gerade diese Dose gefunden und werde sie mal für Verschiedenes testen: http://www.amazon.de/Butterdose-Classic-Deckel-Glas-K%C3%A4sedose/dp/B00512A4HG/ref=pd_sim_hg_2
    Herzlichst,
    Gina

    AntwortenLöschen
  8. Oh willkommen im Club der Aussortierer :)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...