Donnerstag, 20. März 2014

Frühlingsgefühle

Frühlingsanfang laut Kalender. 20 Grad und Sonnenschein dazu...Herz, was willst du mehr? ;-)

Und was mache ich so?
Ich bin mutig und habe alle Schals, Mützen und Handschuhe gewaschen und die Winterstiefel geputzt. 
Ich möchte, dass der Frühling bleibt und nun brauche ich auch keinen Schnee mehr. Irgendwie noch komisch. Ein Winter, der nicht wirklich einer war...Nun denn.
Im Garten habe ich heute den Rhabarber sprießen gesehen und ich freue mich nun auf die leichtere Jahreszeit.


Frühling.
wärmende Sonne.
Neues bricht auf.
Fülle des Gartens erleben.
Dankbarkeit.




im Hintergrund sprießt der Rhabarber :-)




noch ungeputzt ;-)




Kommentare:

  1. Oh, Rharbarber. Auf den freu ich mich auch schon doll.

    Nein, Winter brauchen wir vorerst nicht mehr.
    Anfang nächster Woche müßten die Amselküken schon schlüpfen.
    Da wünsche ich doch Eltern und Küken Wärme und viele Regenwürmer ;o)

    Mir fällt ja immer zu jeder Gelegenheit ein passendes Lied ein... Kennst du
    "Steck den Winter in den Sack"?! von Klaus Hoffmann?
    Fleißig warst du und hast ihn sinnbildlich (erstmal in die Waschmaschine) weggesteckt. Gut so!!!
    Liebe
    Claudiagrüße zum Frühlingsanfang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Küken bin ich aber gespannt...du wirst ja sicherlich davon schreiben, gell?

      Das Lied kenne ich glaub ich tatsächlich. ;-)

      Übrigens fahren wir im Sommer nach Föhr. Und wenn alles klappt noch nach Wilhelmshaven und Emden. Verwandtschaft und Freunde besuchen. ;-)
      Vielleicht machen wir ja auch einen Tagesausflug nach Amrum...da waren wir vor Jahren schon mal und ich mag die Insel so gerne.
      Mir gefällt die Nordsee (da bin ich schließlich geboren) sowie auch die Ostsee. Freu mich schon seeeehr auf die Zeit!

      Frühlingsgrüße von Maike

      Löschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...