Mittwoch, 30. April 2014

Gewonnen!

So, nun will ich auch endlich meinen Gewinn hier vorstellen.
Die liebe Claudia von Alltagsbunt hat vor einiger Zeit eine Verlosung veranstaltet und ich hatte das große Glück und zählte zu den Gewinnerinnen.
Sie wollte die Lieblingsfarbe eines jeden Gewinners wissen und meine ist derzeit wieder ROT.
Lange Jahre mochte ich kein Rot mehr, da ich als Kind ständig in Rot gekleidet wurde (zumindest von meinen Großeltern). Mit meinen (als Kind) hellblonden Haaren sah es sicherlich auch gut aus.
Aber nun mag ich es wieder sehr gerne und war schon sehr gespannt was sie wohl kreatives zaubern würde. Da sie auf ihrem Blog immer wieder wunderhübsche Dinge zeigt, die sie hergestellt oder bearbeitet hat, war ich wirklich in freudiger Erwartung. :-) - und ich wurd nicht enttäuscht! ;-)

Das Paket kam also an und ich war soo gespannt drauf. Da ich aber Besuch hatte, kam ich erst am nächsten Tag abends dazu es zu öffnen.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön für die vielen, wunderschön verpackten und kreativen Geschenke! 

Ich hab wirklich 2x auf die Handcreme schauen müssen...und denke nun tagtäglich an dich, da die Creme schon genutzt wird. ;-)
Aber nun lass ich mal Bilder sprechen, aber leider mit nur schlechter Qualität, da es wie gesagt bereits Abend war und auch das Selbstbild mit Brosche gestaltete sich als äußerst schwierig...und mein Pullover passte auch Null dazu...soviel zu einem gut vorbereiteten Posting. ;-)









Man beachte die Handcreme! :-)





sogar für die beiden Kleinen gab es eine kleine Überraschung...sooo lieb!





Sie wird fortan meine blaue Trachtenjacke zieren :-) (und nicht diesen Pullover!)





Dienstag, 29. April 2014

Hamstertrieb ade...

Kennt ihr das auch?
Ich habe zur Bevorratung unserer Lebensmittel den Miniaturabstellraum, die Küchenschubladen und einen TK Schrank im Keller (wohlgemerkt einen Großen!) zur Verfügung.
Ist doch eigentlich viel, oder!?
Und trotzdem: manchmal weiß ich dann nicht was ich kochen soll, hab sogar teilweise den Überblick nicht mehr was noch im Regal steht. Irgendwie peinlich und doch soo menschlich. :-)
Heute z.B. war ich einkaufen und beim Wegräumen kam es mir...."so geht das nicht. Ich will das so nicht mehr".
Die Läden haben fast tagtäglich geöffnet, die Kinder sind nicht mehr so klein, als dass sie nicht mal schnell mit könnten oder wir verhungern, wenn mal nicht alles da ist.
Und darum folgt nun ein rigoroses Aufgebrauchen aller Lebensmittel, die bevorratet sind und ein erneutes Einkaufen nur zur Ergänzung, aber grundlegend will ich mein Kochen in den nächsten Wochen danach ausrichten was die Schränke hergeben. Einfach mal alles aufgebrauchen, den Hamstertrieb ausschalten und dann "neu durchstarten". :-)
Dieses Hamstern mehr auf natürliche Lebensmittel umstellen, regional, möglichst Bio und selbst hergestellt. Der Zeitpunkt ist gut; bald gibt es viel frisch gewachsenes und dann macht es sich gut, wenn das Vorratsregal leergefegt ist. ;-)

Na, ich bin gespannt wie es mir gelingen wird.
Wie handhabt ihr es mit der Bevorratung? Geht ihr oft einkaufen? Und was macht ihr selber? Außer Marmelade... :-)

etwas unscharf, aber ein Ausschnitt unseres Vorrates ;-)

Montag, 28. April 2014

Viel los...

In den letzten Wochen hatten wir fast ständig Besuch. Viele schöne Stunden, viel Action und auch Unruhe.
Ist ja auch logisch, wenn man in einem Monat 3 verschiedene Übernachtungsgäste hat. Ich denke das hat sich nun auch auf die Kids etwas ausgewirkt. Hier läuft es derzeit einfach nicht "rund" und daher komme ich auch kaum zum Schreiben.
Die liebe Claudia hat mir das Verlosungsüberraschungspäckchen geschickt und ich konnte mich noch nicht einmal richtig bedanken und ein Post darüber verfassen. Das ist mir unangenehm, aber ich kann euch sagen, dass es wunderschön ist! Und ich danke dir, liebe Claudia, noch mal ganz herzlich dafür!!!Ein Bild folgt noch! Versprochen!

Neben allen schönen Momenten gibt es eben auch Chaos. Die Seniorenwohnanlage, in der meine Mutter lebt(e) ist abgebrannt. Sie war auf einem Tagesausflug und somit hat sie nichts davon mitbekommen, aber zurück zu kommen und mit fast 75 Jahren auf einmal Heimat-und mittellos zu sein ist ein Schock. Passiert ist niemandem was, aber was nun alles passieren muss, ist auch keine Wonne. Und ich komme mir komisch vor, lebe ich fast 800km weit weg und kann von hier aus gar nichts ausrichten. Nur gut, dass sie noch einen Sohn hat, der sie aufgenommen hat und sich kümmert. Trotzdem alles Mist und ich muss ständig an sie denken.

Mich ärgert mein Ischias grad wieder ganz arg...Schmerzen im Bein und ein Entwicklungschub beim Osterjungen nagen an meinem derzeitig dünnen Nervenkostüm.

Kreativ sein mag ich zurzeit auch nicht, weil mir der Alltag genug zu schaffen macht. Meine unfertigen Servietten liegen rum, ich schaffe es nicht gescheit mal aufzuräumen, immer nur minimalistisch das Nötigste und eine Freundschaft, die mir sehr am Herzen liegt ist belastet. Alles ein bisschen viel.

Also, wenn hier im Moment keine Sonntagsfreude oder ähnliches zu finden ist, liegt es an dem "Leben" ansich. Es wird auch wieder anders....wie immer, wenn ich davon schreibe, wird sich vermutlich irgendwas auflösen und die Zeit steht wieder zur Verfügung. ;-) War schon mal so....und tröstet mich.


Samstag, 19. April 2014

Frohe Ostern!

Ostern. Freude. Auferstehung. Leben.

Ostern ist viel mehr als nur Basteln, Schokoladeneier, Geschenke und Essen und trotzdem findet all' das natürlich auch bei uns statt. Weil es Spaß macht, weil die Kinder und auch ich uns so in Vorfreude auf Ostern vorbereiten.
Wir gehen ansich Sonntags-wie auch sonst Sonntags-in die Kirche. Da wir aber morgen einen Ausflug an den Bodensee machen wollen, gehen wir zum ersten Mal seit Jahren nicht in den Gottesdienst. Noch ein komisches Gefühl, aber die Familienzeit ist uns morgen mal wichtiger. Wir haben schon lange nichts mehr größeres unternommen, da die Firmengründung und auch sonst unser Alltagsleben doch sehr turbulent war.
Darum gibt es morgen Früh aber zunächst  einmal ein feines Osterfrühstück daheim. Mit Hefezopf, bunten Eiern und einer selbst dekorierten Kerze.






Die Kids haben auch ein wenig gebastelt:


Serviettenringe von den beiden Süßen gebastelt :-)







Ostereier mit sowas wie Kugelknete "beklebt"





Natürlich dürfen die Kleinen auch noch Ostereier im Garten suchen


vorbereitete Ostereier








und ihre selbst gebastelten Nester verteilen. Eines an Oma und Opa W. (unsere Vermieter) und eines an die Freundin der Beiden von gegenüber :-)

Schnelle, selbstgebastelte Nester



Unseren Osterkuchen bzw. unsere diesjährige Ostertorte haben wir heute ganz bewusst schon genossen,
 da wir ja morgen unterwegs sein werden


Mandarinen-Quark-Torte




 So, und nun wünsche ich allen  

FROHE OSTERN!


Sonntag, 13. April 2014

Sonntagsfreude

Wenn es im Blog still ist, tobt das Leben. :-) So auch bei uns.

In der letzten Woche hatte ich Besuch von meiner Freundin K. aus E. :-) Schön war es und wie immer-gefühlt -zu kurz.
Ich hab mich soooo gefreut, dass sie sich auf eine 9-stündige Zugfahrt eingelassen hat und dank meines Liebsten hatten wir auch einen (Kinder-) freien Tag, den wir gemeinsam nutzten, um zu bummeln, zu shoppen und einfach Zeit miteinander zu verbringen. Sowas tut mir so gut, ich zehre meistens recht lange von solchen Tagen und freundschaftlicher Zweisamkeit. :-)
Meine Sonntagsfreude sind die neuen Gardinen, die ich anfangs zusammen mit meiner Freundin genäht und dann alleine zu ende genäht habe.
Der Osterjunge suchte sich einen Stoff aus und die Schneggi ebenfalls. Beide sind sehr schön geworden, aber aufgehängt haben wir erst mal nur die vom Osterjungen, da die Beiden noch in einem Zimmer zusammen wohnen. Aber nicht mehr lange. Bald bekommen wir einen Raum mehr und dann bekommt jedes Kind ein eigenes Zimmer. Und dann gibt's ein Mädel-Zimmer mit typischer Farbe "pink". ;-)
Und gestern haben wir noch das halbhohe Bett für den Osterjungen aufgebaut und die Schneggi hat nun ein großes, normales Bett. Beide sind nun glücklich und ein bisschen Platz haben wir dazugewonnen, weil der Bub nun umter'm Bett sein ganzes Lego lassen bzw. dort auch spielen kann.


Sonntagsfreude mal ganz praktisch und hübsch anzusehen. :-)

















Weitere Sonntagsfreuden findet ihr bei Maria vom kreativberg.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...