Montag, 28. April 2014

Viel los...

In den letzten Wochen hatten wir fast ständig Besuch. Viele schöne Stunden, viel Action und auch Unruhe.
Ist ja auch logisch, wenn man in einem Monat 3 verschiedene Übernachtungsgäste hat. Ich denke das hat sich nun auch auf die Kids etwas ausgewirkt. Hier läuft es derzeit einfach nicht "rund" und daher komme ich auch kaum zum Schreiben.
Die liebe Claudia hat mir das Verlosungsüberraschungspäckchen geschickt und ich konnte mich noch nicht einmal richtig bedanken und ein Post darüber verfassen. Das ist mir unangenehm, aber ich kann euch sagen, dass es wunderschön ist! Und ich danke dir, liebe Claudia, noch mal ganz herzlich dafür!!!Ein Bild folgt noch! Versprochen!

Neben allen schönen Momenten gibt es eben auch Chaos. Die Seniorenwohnanlage, in der meine Mutter lebt(e) ist abgebrannt. Sie war auf einem Tagesausflug und somit hat sie nichts davon mitbekommen, aber zurück zu kommen und mit fast 75 Jahren auf einmal Heimat-und mittellos zu sein ist ein Schock. Passiert ist niemandem was, aber was nun alles passieren muss, ist auch keine Wonne. Und ich komme mir komisch vor, lebe ich fast 800km weit weg und kann von hier aus gar nichts ausrichten. Nur gut, dass sie noch einen Sohn hat, der sie aufgenommen hat und sich kümmert. Trotzdem alles Mist und ich muss ständig an sie denken.

Mich ärgert mein Ischias grad wieder ganz arg...Schmerzen im Bein und ein Entwicklungschub beim Osterjungen nagen an meinem derzeitig dünnen Nervenkostüm.

Kreativ sein mag ich zurzeit auch nicht, weil mir der Alltag genug zu schaffen macht. Meine unfertigen Servietten liegen rum, ich schaffe es nicht gescheit mal aufzuräumen, immer nur minimalistisch das Nötigste und eine Freundschaft, die mir sehr am Herzen liegt ist belastet. Alles ein bisschen viel.

Also, wenn hier im Moment keine Sonntagsfreude oder ähnliches zu finden ist, liegt es an dem "Leben" ansich. Es wird auch wieder anders....wie immer, wenn ich davon schreibe, wird sich vermutlich irgendwas auflösen und die Zeit steht wieder zur Verfügung. ;-) War schon mal so....und tröstet mich.


Kommentare:

  1. Boah, das mit deiner Ma ist ja übel.
    Schon wenn sie jünger und mobil sind, tragen viele Menschen von solchen Situationen echte Traumen davon.
    Mit dem Alter wird die Bewältigung gewiß nicht leichter.
    Weiß man, wodurch der Brand entstanden ist? Tritt wenigstens eie Versicherung für einen Teil des Schadens ein?
    Alles Liebe für deine Ma!

    AntwortenLöschen
  2. Der Blitz hat in die Photovoltaikanlange eingeschlagen. Ob was ersetzt wird ist noch fraglich, aber die Gemeinde (Stadt) kümmert sich recht gut um alle. Es sind ca.30 Parteien "obdachos" geworden. Meine Mutter hat schon eine neue Wohnung in Aussicht, evtl. sogar mit der Chance auf Übernahme einiger Wohnutensilien, da dort eine alte Frau gestorben ist und die Wohnung noch nicht geräumt ist...das wäre dann Glück im Unglück. Ich hoffe sie bekommt die Wohnung, denn meine Mutter sitzt im Rollstuhl und braucht auch etwas Pflege...Auf jeden Fall nimmt sie es recht gut an, sie sagt immer nur, dass sie soo dankbar ist, dass niemandem etwas passiert ist und alles andere ist eben nebensächlich, wird sich finden. Ein paar Dinge und sogar kleine Möbelstücke konnten sie retten,aber ob die tatsächlich noch zu gebrauchen sind, weiß sie noch nicht. Sie konnte bislang noch nichts selber anschauen oder sortieren.
    Danke für dein Mitgefühl!!!
    LG Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nee.
      Und ich dachte immer, Blitzeinschläge sind heutzutage dank moderner Blitzableiter kein Problem mehr...

      Löschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...