Mittwoch, 6. August 2014

Säen und Ernten

In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal etwas ausgesät, angepflanzt und mich an der Gartenarbeit beteiligt. Noch nicht viel, aber immerhin...und genieße die ersten Früchte meines Einsatzes.
Es tut gut und schmeckt natürlich um Längen besser als gekauftes. Einfach weil es aus dem eigenen Garten kommt. :-)
Ich hätte nie gedacht, dass es mir so eine Freude bereiten würde.
Die gepflanzten Erdbeeren haben leider ihre Früchte gezeigt, als wir wochenlang im Urlaub waren. Auch das gehört wohl dazu: lernen was wann blüht und geerntet werden muss und den eigenen Urlaub mitbedenken.
Egal. Die Erdbeeren schmeckten unseren Vermietern sicherlich gut und weil er so lieb war, nochmal neu Pflücksalat zu säen, haben wir nun auch Salat. Unsere Pflanzen haben nämlich die Schnecken in einem Zuge einst abgefressen.
Ein paar Klaräpfel habe ich aus "unserem" Garten abbekommen, aber eine Riesen Tüte voll von einer Freundin, die Bienen im angemieteten Garten haben und diese Äpfel sind sicher auch sehr gut.  Die Äpfel habe ich dann auch gleich mal zu Apfelmus verarbeitet. Dank meines Thermomixes ist das gar kein Problem. Äpfel können da mit Schale rein und am Ende hat man ein wunderbar feinmussiges Apfelmus..und somit haben wir nun 8 Gläser Apfelmus auf Vorrat. Immerhin. Hält nicht ewig, weil das hier fast wie ein Grundnahrungsmittel verbaucht wird, aber immerhin. :-) Außerdem haben wir auch gleich Honig bekommen...der sollte jedoch für ein Jahr reichen. :-)
Nun gibt es dann bald noch die Zwetschgen, Äpfel und Birnen. Nach Schneggi's Geburtstag muss ich mich dann neu mit dem Garten befassen; praktisch gesehen und auch theoretisch, wenn ich dran bleiben will und weiterhin ernten möchte. ;-)  Wie gut, dass es mir Spaß macht und unsere Vermieter so ein guter Lehrer ist.
Also, schaun wir mal was so kommt....zunächst einmal genieße ich das, was ich habe. :-)


Ein paar Kostbarkeiten aus dem Garten (natürlich nur ein kleiner Auszug daraus!)



1 Kommentar:

  1. Ja, nicht wahr?! Es ist einfach wunderbar die eigenen Früchte zu ernten.. irgendwie ist man sehr stolz darauf.. lach!! Und mit unserer Höllenmaschine macht es auch keine so große Mühe die Sachen einzumachen, gelle?! Noch sonnige Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...