Montag, 4. August 2014

Urlaubsimpressionen (Teil I)

Wir haben Unmengen von Fotos gemacht und ich kann mich nicht wirklich entscheiden welche ich euch zeigen will, aber ich fange einfach mal an.


Ankunft auf Föhr nach einer 50 minütigen Fährfahrt




 Unsere Wohnung auf zwei Ebenen ist rechts im Bild zu sehen. Wunderschön, mit allem ausgestattet und hinter dem ganzen Haus ist ein noch viel schönerer Garten. Einfach traumhaft-auch für Kinder!



 Auch Fahrzeuge jeglicher Art standen für die Kinder zur Verfügung...und wurden fleißig genutzt. :-)



Unser erster Blick auf's Meer hinter'm Deich. Diese Weeeeiiite...ich liebe sowas!



Eine von mehreren Mühlen auf Föhr. Auch wenn sie nicht mehr ganz ist, ist sie doch wunderschön.




Pferde und Ponys gab es zu Hauff auf Föhr 
 und mussten natürlich immer alle persönlich begrüßt werden!











Einen Ziegenhof, den Einzigen auf Föhr haben wir auch besucht und sind nun um einiges schlauer was Ziegenhaltung usw. angeht. :-)



 

Einer von vielen Strandspaziergängen, die stets mit Muscheln gefüllte Tüten am Ende brachten. Oder auch mal schöne Bauten.




Und auch den einen oder anderen Strandtag konnten wir einlegen...mit Sandburg bauen, Wattwandern und einfach ausspannen!




...und die Kinder trauten sich auch ganz zu baden! :-)



Lecker Krabben....und pulen konnte ich auch noch recht fix... ;-)




Eine vierstündige Seefahrt haben wir auch noch mitgemacht; Krabben fangen, Seehundsbänke aus der Ferne anschauen, Halligen anschauen und eine Sandbank (Japsand) anfahren und dort spazieren gehen waren angesagt. Eine Fahrt mit ordentlich Wind und Seegang....Spucktüten wurden genutzt oder auch nicht, aber euch zeige ich mal nur ein schönes Bildchen von den Seehunden. :-)



Das war der erste Teil unseres Urlaubes. Ein zweiter folgt dann demnächst! :-)
Ich hoffe euch hat es gefallen und ihr habt auch mal Lust nach Föhr zu reisen...es ist wirklich traumhaft dort und wir fahren sicher in einigen Jahren wieder dorthin.
Für meinen Liebsten war es natürlich auch interessant, denn genau dort, wo wir nun waren, also auch bei den Vermietern, war er schon vor 39 Jahren zum ersten Mal und dann insgesamt 11x mit seiner Familie, wie wir es aus den Gästebüchern entnehmen konnten (die wurden nämlich extra vom Dachboden für uns geholt).
Hach, es war einfach schööööön..

Kommentare:

  1. Einfach herrlich! Tolle Bilder! Das schaut ganz nach einem entspannten Familien- Urlaub aus! Und ich bin jetzt gerade ein bisschen neidig:-)
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gina, das hast du gar nicht nötig :-) ...ihr baut ja auch grad...da geht einfach nicht alles. Aber bald seid ihr im Eigenheim und dann fahrt ihr doch sicher nächstes Jahr auch wieder weg, oder?
      Liebe Grüße, Maike

      Löschen
    2. Dann hoffentlich wieder! Mein Traum ist gerade, für 6 Wochen nach Scandinavien :-) Mal schauen. Aber du hast recht, am See wird es nicht langweilig. LG Gina

      Löschen
  2. Oh, wie wundervoll sehen Eure Urlaubsbilder aus! Gerade eben habe ich einen Roman, der auf Föhr spielt, zu Ende gelesen und wie der Zufall das so will, bin ich auf Deiner Seite gelandet (über Sonntagsfreude). Da dachte ich, das kann kein Zufall sein..lach!!
    Herzliche Grüße vom Linken Niederrhein, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Willkommen, liebe Nicole!
    Freut mich,dass dir die Bilder gefallen. Beim Aussuchen ist man ja doch oft unsicher, ob es die anderen überhaupt anspricht... ;-)
    Nun interessiert mich aber ja auch der Titel von dem Roman..ist er lesenswert?
    Also Föhr ist wirklich schön und ich kann es uneingeschränkt empfehlen..vor allem wenn man den Norden mag. ;-)
    Liebe Grüße vom Schwabenländle und nun gehe ich mal bei dir stöbern. ;-)
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie der Titel lautet? "Die Friesen Hexe" von Karla Weigand. Ein historischer Roman - ganz nette Urlaubslektüre. Nicht mehr - nicht weniger. Lach!! Herzlichst, Nicole

      Löschen
  4. Liebe Maike,
    so schöne Urlaubsimpressionen!
    Hast du auch gebadet?
    Am meisten gefallen mir die Ziegen (viele weiße und eine kleine geringelte? ;o) und der Osterjunge vor dem Bauwerk am Strand.
    Haaach, das Meer ist einfach ein Segen.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Naja, ich war bis Oberschenkel drin,aber nicht ganz. Mir war das noch zu kalt. Wir hatten immer nur so Tagestemp. von 18-20 Grad und dementsprechend war die Nordsee noch nicht so warm. :-)
    Die Kinder sind da ja härter im Nehmen, aber ich bin eh eher ein "frostie" ;-)
    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...