Dienstag, 25. November 2014

Up to date!?

Seit gut 8 Jahren habe ich das gleiche Handy. Ein Nokia Handy-so eines zum Zusammenklappen. Fand ich damals superpraktisch und so schön klein. Da ich es nicht so oft benutz(t)e, habe ich damals eine SIM-Karte gekauft und immer ein Guthaben aufgeladen. Auch so praktisch und insgesamt echt sparsam.
Die hauptsächliche Kommunikation fand und findet mit meinem Mann statt. Alles andere regele ich von zu hause aus oder direkt von Angesicht zu Angesicht. Hier in unserer kleinen Stadt ist sowas noch ganz entspannt möglich. Ich hab das auch wirklich sehr lange als ausreichend empfunden. Und jetzt kommt das ABER...
...aber auf vielen Fahrten in die Schweiz hin hätten wir sooo gut einen Internetzugang brauchen können; Firmen suchen, Profile dazu und auch noch einiges anderes. Im Urlaub nach Sehenswürdigkeiten suchen oder auch mal nach Wegen...uvm. Nicht zuletzt maulten auf liebevolle Art und Weise meine norddeutschen Freunde schon, dass es doch so einfach wäre sich über Wh..tts**p mal auszutauschen, schnell mal Bilder zu verschicken..wo die Kinder doch so schnell wachsen, sich verändern.
Ich hab also letztes Jahr angefangen zu überlegen und brauchte einfach meine Zeit. Musste abwägen und nun bin ich kürzlich zu dem Schluss gekommen, dass auch ich mich doch dieser ganzen neuen Technik mal mehr öffnen sollte. Klingt total altmodisch, ich weiß, aber ich hatte schon meine Bedenken wegen der ganzen öffentlichen Informationen im Internet und auch die ständige Erreichbarkeit. Ich möchte mein Handy nicht auf dem Tisch liegen haben und es piepen hören, während ich z.B. mit meinen Kindern bastle oder esse. Denn dann ist Kinder-Zeit und nicht "ich schau doch mal kurz nach wer geschrieben hat"-Zeit. Ich bin da ein ganz oder gar nicht Typ und möchte das auch gar nicht ändern. Ganz bei den Kindern sein oder ganz beim Gesprächspartner am Handy....auch beim smsen oder sonstwas.
Tja, und nun fuschse ich mich rein und finde manches schon jetzt sehr viel angenehmer und hab mich über aktuelle Fotos der Kids gefreut.
Bleibt abzuwarten welches Fazit ich nach einem Jahr ziehen werde. :-)
Beim "Karten-Handy" bin ich geblieben, aber mit Flat für einen bestimmten Zeitrahmen. Da gehe ich lieber auf Nummer sicher. Grad zu Anfang möchte ich nicht böse überrascht werden. :-)
Bin ich jetzt up to date!? Und ist das wichtig? Naja...ich schau mal...







Kommentare:

  1. Liebe Maike,
    herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Errungenschaft.
    In meiner Tasche findet sich jetzt seit 2 Jahren ein Smartphone.
    Dachte auch lange, ich brauch das gar nicht und habe es dann eigentlich gekauft, um unterwegs immer eine leidlich gute Kamera dabei zu haben.

    Auch hier bei uns findet die meiste Kommunikation mit dem - oder besser mit deN Liebsten statt, denn ich simse und maile unterwegs auch ganz viel mit den großen Söhnen. Das ist schon ganz schön praktisch. (Und mir auch ein Geschenk, dass meine, inzwischen 2 erwachsenen "Jungs" immer mal wieder noch spontan an ihre Mama denken schreiben oder interessante/ witzige Fotos schicken.)
    Auch mit meiner Ma simse ich öfter, meinem Dad ist das zu "fummelig".
    Wenn deine 2 etwas älter sind, wirst du es vielleicht auch beruhigend finden, unauffällig per SMS Kontakt haben zu können und zu wissen, egal wo sie sind, egal was du gerade machst, ihr könnt euch jederzeit erreichen.
    Klar sind wir auch ohne diese Technik groß geworden. Aber warum Vorteile nicht für sich nutzen?
    Und ja, es ist praktisch, im Urlaub mal schnell ins Inet zu können, im Kaufhaus einen Preis zu vergleichen, oder auch während der Wartezeit beim Arzt Blogs zu gucken. Auch zu Hause im eigenen Wlan nutze ich gelegentlich schnell das Handy, um nicht langwierig den Rechner hochfahren zu müssen. Ein Tablet besitze ich nämlich nicht.
    Viel Freude, mit deinem Telefon. Ich glaube, du wirst es schon bald zu schätzen wissen.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wie schön, liebe Maike!! Irgendwie fühle ich mich ertappt.. grins schief!! Deine geschriebenen Worte waren in meiner Anfangssmartphone auch meine gesprochenen Worte.. aber ich muss leider zugeben, so ganz klappt es nicht. Ich nehme mein Handy viel zu oft in die Hand und lese darin. Es ist so fürchterlich praktisch (wie Claudia schon gesagt hat). Allerdings blogge ich nie vom Handy, sondern fahre dafür den Rechner hoch. Mein Handy ist so klein, da wäre es mir zu mühselig und ich habe für mich Blogger-Regeln aufgestellt. Nur bloggen bis die Kinder aufstehen. Vormittags eine Stunde nach getaner Arbeit, und den Rest des Tages nur lesen. Klappt nicht immer, aber oft?! Weißt Du was das Beste an meinem Handy ist? Die Kamera!! Alle Fotos die ich auf meinem Blog setze habe ich mich mit meiner Handy-Kamera gemacht.. ohne Bearbeitung oder anderen Pipapo.
    Lange Rede kurzer Sinn: Willkommen in der Smartpfhonewelt!
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...