Mittwoch, 4. Februar 2015

KEINE KOMMENTARE und ein Ergebnis

Wow...KEINE KOMMENTARE zu lesen auf mein letztes Post macht mich fragend...




Ist das Thema schockierend? Fühlen sich die Leser hilflos und wissen nicht was sie schreiben sollen oder ist das einfach zu tiefgängig?. Sind da die Alltagsthemen was man wie dekoriert, was man backt oder genäht hat interessanter?
Ich frage es mich ganz ehrlich und bin im Zwiespalt an welche Variante ich glauben soll...
Ich hatte gestern tatsächlich HUNDERTE von Zugriffen (nicht von mir!) und NIEMAND hat einen Kommentar geschrieben...nicht mal einen guten Wunsch oder "alles Gute"....huuuiii....



Da ich aber nun einmal so persönliches geschrieben habe, schreibe ich nun auch von dem Besuch beim Neuropädiater und der war sehr sehr erleichternd.
Unser Osterjunge hat keinerlei Besonderheiten im EEG gehabt. Der Doc hat sich den Befund  gleich angesehen und mit mir gesprochen. Er sieht den Zusammenhang mit den vorangegangenen Wachstumsschmerzen in der Nacht zuvor. Unser Osterjunge hat immer mal mit den Beinschmerzen zu tun und die ausgeschütteten Hormone können tatsächlich solche "Ereignisse" begünstigen. Dazu der Schock über die Krankheit vom Cousin...
Es wurde noch ein EKG gemacht und da auch das in Ordnung ist, bekam unser Großer den "TÜV Stempel" und wir dürfen hoffen, dass es ein einmaliges Erlebnis bleibt. :-))))
Freude auf allen Seiten, Erleichterung, Erschöpfung und wieder Freude....die Gefühle wechseln sich ab und ich bin wieder einmal sehr dankbar um unser Gesundheitsystem!

Yeah!




Kommentare:

  1. Da hatte ich in den letzten Tagen mal weniger Zeit zum Lesen, weil die Hasenkinder gerade Ferien habe und dann entdecke ich jetzt auf einmal solche Geschichten bei Dir... Zum Glück schon mit Entwarnung, aber trotzdem klingt es absolut beängstigend, was ihr da durchgemacht habt. Es ist wirklich ein Segen, wenn man dann die Klinik so in der Nähe hat, denn da ist ja nur noch Panik, wenn das Kind plötzlich umfällt.
    Die Aussage des Neuropädiaters klingt ja unerwartet beruhigend, ihr habt also im Moment auch keine Einschränkungen wegen evtl. Krampfanfälle. Toll! Trotzdem bleibt so ein Erlebnis präsent und ihr genießt jetzt am besten ganz intensiv die Zeit miteinander und versucht, ein bisschen zur Ruhe zu kommen.

    Alles Gute (besonders natürlich für den Osterjungen!) und viele liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön das nun erst einmal Entwarnung kam. Das mit den Kommentaren kenne ich auch. Ich sehe wie viele Leser es auf meinem Blog treibt, aber es gibt selten Kommentare. Da ich auch recht offen schreibe, ist dies manchmal etwas schwierig. LG, Ina

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...