Donnerstag, 23. Juli 2015

DIY Steckenpferd

Die Schneggi ist im Pferdefieber. Und das schon lange. Sie liebt Tiere sowieso, aber Pferde und Ponys haben es ihr ganz arg angetan. Sie hat eine beachtliche Sammlung an Pferden,. Für ihre Barbie, für die große Puppe, für die kleine Puppe und noch kleinere Puppe und diverse Schleichpferde. ;-) Irgendwie sammelt sich da mit der Zeit wirklich einiges an, aber ich sehe auch wie schön sie immer wieder damit spielt und das finde ich ganz toll!



Seit einem Jahr geht sie zur Musikalischen Früherziehung und morgen werden sie wieder uns Eltern etwas vorführen. Zu ihrem größten Glück brauchen sie dafür ein Steckenpferd.
Einen Teil haben sie schon im Kurs gebastelt und den Rest haben wir daheim zuende gebracht. Mit einfachen Mitteln kann wirklich jeder ein Steckenpferd basteln.
Dazu braucht es tatsächlich nur Tonkarton, Kleber, Stifte, etwas Wolle, eine Nähnadel, Schere und einen Stock von draußen.
Natürlich gibt es ganz tolle Steckenpferde zu kaufen oder auch selbst gebastelte, die sicherlich sehr viel haltbarer sind, aber für ein kurzes Spielen oder auch für den kleinen Geldbeutel ist diese Alternative durchaus empfehlenswert.







Ich bin schon gespannt was die Schneggi uns morgen zeigen wird und ich finde es so schön, dass wir Eltern immer mal wieder mit eingebunden werden. :-)


Mittwoch, 22. Juli 2015

Bloggen

Ihr habt sicher schon gemerkt, dass ich meinen Blog noch zugänglich gelassen habe.
Ich habe null und gar nicht mit euren Reaktionen hier gerechnet. Also dass Reaktionen kommen schon. Aber eher sowas wie: "alles Gute!"
Vielen Dank für eure lieben Worte. Sie haben mich allesamt sehr berührt (und verunsichert..aber lest nur weiter) und ich weiß gar nicht was ich euch auf all' das schreiben soll. Bitte entschuldigt, dass ich bislang niemandem hier geantwortet habe!!!).
Mein Mann und meine Kinder (die haben nämlich schon nach dem Blog gefragt) fänden es gut, wenn ich weiterhin bloggen würde. Hmm...das verunsichert mich tatsächlich und ich frage mich, ob es doch dran ist und ich nur (mal wieder *lach*) an meiner Gelassenheit arbeiten sollte...
Ich habe nämlich den Hang zu überhöhten Ansprüchen an mich und kann die natürlich nicht so recht erfüllen und schon mal gar nicht beim Bloggen. Es gibt viel zu viele schöne Blogs und Posts, die meine bescheidenen Beiträge hier im Netz als sehr blass und langweilig aussehen lassen. Aber ich habe gelesen, dass man die Posts auch als ein Büchlein zusammenfassen und drucken lassen kann. DAS wäre dann in der Tat eine ziemlich coole Sache. Ein Foto hochzuladen (meine Fotos bleiben unbearbeitet) ist natürlich leichter als ständig dran zu bleiben sie nachzumachen...
Ihr seht: ich bin da in einen gedanklichen Prozess reingerutscht und daher nehme ich mir die Freiheit es noch mal zu prüfen....



Alles hat seine Zeit....ist die Zeit  für's Bloggen noch nicht abgelaufen? Schaun wir mal....



 

Montag, 6. Juli 2015

Papier gewinnt...

Immer mehr merke ich, dass mein Alltag so reich angefüllt ist; mit Terminen für und mit den Kindern, eigene Termine, die untergebracht werden müssen, Verabredungen mit Freunden, Ausflügen und allem, was eben so ansteht im Leben (so z.B. werde ich wieder Klavierunterricht nehmen und da brauche ich auch Zeit zum Üben).
Das Bloggen fällt meistens hintenüber und das ist auch meine bewusste Entscheidung.
Zu schnell vergeht die Zeit und am Abend bin ich dann auch müde vom Tag. Da mag ich am liebsten zeitig ins Bett gehen, vielleicht noch lesen oder -inzwischen ganz selten- mal fernsehen.
Es waren zwei gute Jahre des Bloggens und ich hab mich auch schwer getan mit meiner Entscheidung, aber ich werde diesen Blog schließen.
Zu vieles möchte ich festhalten, aber nicht mehr im Internet für alle sichtbar, sondern für uns als Familie. Mit Bildern von Gesichtern oder auch mit Papierschnipseln. Daher werde ich fortan ein Familienbuch führen und diesen Blog damit schließen.



Ich danke allen Lesern und auch allen stillen Begleitern für alles begleiten!
Claudia, dir noch einen besonders lieben Gruß und du bekommst noch das Kleid für die Milchtüte!
Gina, dir danke ich auch für dein Begleiten und ich werde bei dir und natürlich vielen anderen auch sicherlich weiterhin mitlesen und auch kommentieren! :-) Vielleicht bekommen wir ja noch ein Treffen am Bodensee hin!? ;-)
Alle anderen, die ich nun nicht erwähnt habe, sei gesagt: Danke !!! Für euer Interesse und dabei sein!
Meine e-mail Adresse bleibt bestehen (froh-und-bunt ätwebpunktde) und wer mag, darf mich auch gerne kontaktieren! Und falls ich doch irgendwann wieder Lust habe, werde ich sicherlich unter froh-und-bunt zu finden sein.
Ich werde diesen Blog noch diese Woche stehen lassen und dann "unzugänglich" schalten.

Seid gesegnet und alles Liebe,
Maike


Donnerstag, 2. Juli 2015

Auf den letzten Drücker...


...während die Schneggi sich entweder auf's Sofa legte oder mit ihrer neuen Feen-Barbie spielte und der Osterjunge Hausaufgaben machte, habe ich ein paar wenige Gläser Erbeermarmelade gekocht. Nur wenige, da wir noch so viele andere Sorten vorrätig haben und die Himbeeren noch kommen. :-)

Ich finde von frisch gekochter Marmelade schmeckt das 1. Brot/Brötchen einfach am besten. Vielleicht am Samstag mit frischen Brötchen. ;-)

Immerhin...wenn eben auch auf den letzten Drücker. Erdbeermarmelade, ganz einfach, ohne Schnick-Schnack und sooo lecker.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...