Dienstag, 20. Oktober 2015

So ist das, wenn man eher ländlich lebt

Jetzt, wo es draußen wieder kälter ist, koche ich regelmäßig meinen Tee und stricke gerne am Abend noch ein paar Runden. Nicht dass jemand denkt ich wäre eine super Strickerin. Auf keinen Fall...ich bin da echt im Anfängerstadium, aber es macht Spaß und es tut gut etwas ganz praktisch zu tun und am Ende was nützliches dabei zu produzieren. Von daher habe ich schon so einige Handstulpen, Beinstulpen oder einfache Pulswärmer gestrickt. Zu gerne möchte ich der Schneggi einen Pullover stricken oder eine Jacke ohne Ärmel, die sie über ein einfaches Langarmshirt anziehen kann, aber ich kriege es einfach nicht hin nach Ulm in die Innenstadt zum Wollgeschäft zu kommen. In der Woche ist die Zeit zwischen Schule/Kiga und Mittagessen zu knapp und mit den Kindern dahin zu fahren tue ich mir nicht an. 30-40 min. Hinfahrt, Parkplatz in Ulm suchen, dann durch die Stadt laufen zum Wollgeschäft, dort in "Ruhe" was aussuchen und dann das Ganze zurück. Huuiii, haltet mich für verweichlicht, aber ich packe so was nicht. Ich bin ja schon alleine keine große Stadtbummlerin und dann mit zwei Kindern, die eh' keine Lust auf so was haben....Nun gut. Ich bin nun grad mit den Ballettstulpen für die Schneggi fertiggeworden und das nächste Strickprojekt muss nun noch warten bis wir Anfang November zur Oma fahren. Dort ist die Innenstadt mit dem Wollgeschäft nur wenige Fußmeter entfernt und DANN wird zugeschlagen. Bis dahin wälze ich Zeitschriften und spreche mit meiner "Strickfreundin" ab was als nächstes Lernprojekt auf dem Plan steht und was ich genau brauche....und solange ich nicht stricken kann, habe ich wieder vor etwas zu nähen...auch da schwebt mir schon was einfaches vor, aber davon ein anderes mal mehr.

Immerhin ist die Schneggi auch schon angesteckt...sie hat von mir eine Knüpfblume geschenkt bekommen (ein kleiner, aber wirkungsvoller Anfang) und ist nun fleißig an ihrem Projekt dran. ;-)











Kommentare:

  1. Nein Maike, Du bist nicht verweichlicht!
    Genau,warte lieber noch bis Anfang November und räume dann das Wollgeschaeft leer - in aller Ruhe.
    Ich naehe im Moment auch nur einfache Sachen - Tischdecken, Tischlaeufer und Mitteldecken.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      danke für deinen Zuspruch...
      Tischdecken gehen immer und sowas ähnliches habe ich auch vor. ;-) Schreibst du auch einen Blog?
      Liebe Grüße, Maike

      Löschen
  2. Hi,
    ich stehe vor ähnlichen Schwierigkeiten! Befinde mich auch noch im Anfängerstadium beim Stricken und würde das gerne weiter ausbauen, z.B. mit einem Pullover, aber ich bin gerade für ein Jahr nach Argentinien gezogen und traue mich noch nicht, in einen Wollladen zu gehen und auf Spanisch Wolle und Stricknadeln zu kaufen! Also muss das noch warten...
    Viel Erfolg mit deinem Projekt und viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow...Argentinien..nun bin ich ja neugierig und frage mich was du da wohl machst!? ;-)
      Vielleicht solltest du dir ganz genau überlegen was du brauchst und dann samt Übersetzung ins Wollgeschäft gehen...gibt's denn eines bei dir?
      Liebe Grüße, Maike

      Löschen
  3. Liebe Maike

    ich habe mich total gefreut, als ich Dich eben "wiederentdeckt" habe :-) Es ist so schön, dass Du wieder blogst!

    Wobei ich auch sehr gut verstehen kann, dass bloggen manchmal einfach keinen Platz im Leben hat oder einem einfach nicht nach schreiben, Fotos raussuchen etc. ist. Aber es zwingt einen ja zum Glück niemand zu regelmäßigen Einträgen ;-)

    Stadtbummel mit Kindern geht bei uns mittlerweile, aber vor ein paar Jahren hätte ich mir das ganz bestimmt nicht angetan. Mein Sohn war im Frühjahr mit mir in einem Wollgeschäft (wenn ich schon mal in einer Stadt bin, in dem Fall Pforzheim, dann wird die Shoppingliste abgearbeitet...) und prompt hatte ich danach Sockenwolle in Deutschlandfarben im Korb - die stand nicht so wirklich auf der Liste ;-)

    Die Knüpfblume war bei uns ein Knüpfstern und wurde so exzessiv benutzt, dass ich tatsächlich drei Exemplare anschaffen musste! Ein toller Einstieg ins Handarbeiten und so viel einfach als eine Strickliesel. Ich schenke mir jetzt auch noch eine Tasse Tee ein und stricke ein bisschen - man muss die positiven Seiten des Herbstes genießen, wenn es draußen schon nur grau, nass und neblig ist!

    Liebe Grüße,
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, da bist du ja wieder. :-) Schön dich hier zu lese! *freu*
      Oh, ich bin auch gespannt, ob die Kids sich am Ende doch beide auch etwas im Wollladen aussuchen. Als ich mal Stoffe kaufen war (im Urlaub) haben sie sich auch kurzerhand Stoffe ausgesucht und sich gleich dazu bestimmte Sachen für ihre Teddys und Puppe(Schneggi's) gewünscht. :-)
      Ja, die Knüpfblume ist echt toll. Ich kannte sowas vorher gar nicht, finde die aber großartig zum Einstieg und sowas kann man eigentlich auch aus harter Pappe problemlos basteln und dann bearbeiten...auf Ideen muss man erst mal kommen. :-)

      Also, viel Spaß beim Tee trinken und liebe Grüße,
      Maike

      Löschen
  4. Hallo Maike ,
    is blöd , wenn man erst fahren muss und dann noch weiter weg .
    Kinder würd ich da auch nicht dabei haben wollen .
    Naja selbst im Wollladen zu schauen ist schon das beste , aber
    wenn du schon einiges gestrickt hast , weiß du vielleicht , was du
    vom Material her willst , dann könntest du doch auch bestellen .
    Aber gut Ding will Weile haben und es ist ja nicht mehr lang , bis
    Du unterwegs bist .
    Ich hab Stricken in der Schulzeit gelernt und nur so sporadisch was
    gestrickt , es war nie Fehlerfrei . Erst vor ein paar Jahren fing ich
    wieder an . Naja ich brauch eine super erklärte Anleitung , sonst
    komm ich nicht klar , aber erstaunlicher Weise wird alles recht gut .
    Das kommt auch bei Dir , wirst sehen .
    Mehr Zeit müsste man haben , wenn ich erst anfange , vergeht
    Die Zeit so rasend schnell .und dann gibt es wieder Zeiten , da
    komm ich nicht ran , einfach keine Lust .
    Schönen Abend und LG von JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jani,

      ich habe in der Schule auch stricken gelernt und mir dann sogar auch mal einen Pullover gestrickt, aber nun ist das doch einige Jahre her und ich brauche eben ein bisschen Anleitung. Das geht natürlich mit jemandem, den man direkt fragen kann viel einfacher und damit wir Mamis auch mal zum Stricken kommen, treffe ich mich seit nun ca. 1 /2 Jahr mit zwei anderen Frauen 1x pro Woche vormittags zum Stricken und Klönen...herrlich entspannend und eine richtige Auszeit! :-)
      Vielleicht strickst du ja im Winter wieder was. Im Sommer mag man manchmal ja auch nicht so gerne Wolle in der Hand haben.... ;-)

      Also, laß dich anstecken und dann zeigen wir unsere Werke irgendwann einmal! ;-)

      Liebe Grüße, Maike

      Löschen
  5. Ich nochmal , eine Knüpfblume . Kenn ich garnicht , wenn ich das richtig sehe ,
    geht die so wie eine Strickliesel ? Aber handlicher , weil das mit den Fäden
    anders geht . Wo bekommt man denn so etwas ?
    Mir ist auch aufgefallen , das du doch ne Menge handarbeitest . Schreibst ja
    von einigen Stulpen und so . Toll , ich kann mich erst garnicht aufraffen und
    ich habe keine kleinen Kinder . Fleißig fleißig meine Liebe .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab diese Knüpfblume im Buchladen hier im Ort gefunden....von Pipa Lupina ist die. Kannst ja mal googeln, wenn du magst. Es gibt sie in einigen Online-Shops.

      Löschen
  6. Ist das niedlich, wie die kleine Maus da mit ihrer Knüpfblume sitzt ;)) Ich verstehe Dich sehr gut, mit Kindern fehlt einem die Muse, nicht wahr? Und die Fahrt ist auch "rausgeschmissene" Zeit! Also warten und bei Oma schauen ;)) die Idee klingt doch gut! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte diese Knüpfblumen gar nicht vorher, finde die aber so einfach und effektiv für "Kleine". :-)
      Und ja, ich warte nun ganz gedulig bis wir zur Oma fahren. Alles andere macht einfach keinen Sinn.
      Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich dir!
      Maike

      Löschen
  7. Zu süß, wie deine Kleine da vertieft in ihrer "Arbeit" ist. ;)))
    Fabelhafte Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen

Die Kommentare werden von mir moderiert, daher bitte ich um Verständnis, wenn es mal etwas dauert, bevor ich ihn freigebe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...